Holz, ein ökologisches Material

Ein ultra-resistentes Material

Da Holz komplett erneuerbar ist, hilft es dabei gegen den Klimawandel anzukämpfen und Treibhausgase zu reduzieren.

De hecho, 1m³ de madera evita la emisión de 1,1 toneladas de CO2. Además, la madera contiene carbono, que se almacena durante toda su vida útil. Por lo tanto, no se liberará a la atmósfera.

Für ein gut isoliertes Haus

Holz hat stark isolierende Eigenschaften, sowohl thermisch als auch akustisch. Holz isoliert 15-mal besser als Beton, 450-mal besser als Stahl und 1.700-mal besser als Aluminium.

Andererseits hat Holz den Vorteil, dass es auch bei starken Temperaturunterschieden der Wände keine Kondenswasserbildung verursacht. Holz hat eine geringe Wärmeleitfähigkeit.

Ein weiterer wichtiger Vorteil von Holz ist, dass seine isolierenden Eigenschaften ein Leben lang behält. Passivhäuser fallen damit praktisch in den Rahmen der „High Energy Efficiency Labels“.

Auch die Treibhausgasemissionen (THG) von Holz sind viel geringer als die anderer Materialien wie Beton oder Stahl.

Tatsächlich führt laut einer für 2016 in Europa durchgeführten Studie „die Verwendung von Holzprodukten zu einer Reduzierung der fossilen Treibhausgasemissionen über den gesamten Lebenszyklus im Vergleich zu funktionsäquivalenten Alternativprodukten in der Größenordnung von 1,5 bis 3,5 t CO2 pro Tonne Holzprodukte“.

Eine modulare Konstruktion

 

Ein ultra-resistentes Material

 

Holz hat stark isolierende Eigenschaften, sowohl thermisch als auch akustisch. Holz isoliert 15-mal besser als Beton, 450-mal besser als Stahl und 1.700-mal besser als Aluminium.

 

Kondensation

 

Zudem hat Holz den Vorteil, dass es auch bei starken Temperaturunterschieden an der Wand keine Kondenswasserbildung verursacht. Holz hat eine geringe Wärmeleitfähigkeit.

Nachhaltigkeit

 

Ein weiterer wichtiger Vorteil von Holz ist, dass es seine isolierenden Eigenschaften ein Leben lang behält. Passivhäuser fallen damit praktisch unter das  „High Energy Efficiency Label“.

Der Preis eines Passivhauses mit Holztruktur

Bei einem klassischen Bauvorhaben ist der Preis eines Passivhauses oft eine große Hürde. Aus diesem Grund kann der Bau eines Passivhauses mit Holzstruktur in einigen Bereichen bis zu 20% günstiger sein als ein Passivhaus mit konventioneller Bauweise.

Holz, ein ultra-resistentes Material

 

Holz ist ein solides, widerstandsfähiges und langlebiges Material. In skandinavischen Ländern werden deshalb die meisten Häuser aufgrund seiner guten Kältebeständigkeit aus Holz gebaut. Aber Holz ist genauso hitzebeständig. Daher macht es seine geringe Wärmeleitfähigkeit zu einem Verbündeten der Wahl für den Hausbau, insbesondere wenn man bedenkt, dass Holz Wärme 10 Mal langsamer als Beton und 250 Mal langsamer als Stahl überträgt. Zudem macht die Widerstandsfähigkeit und das Absorptionsvermögen von Holz es zu einem soliden Verbündeten gegen seismische Phänomene.

Häuser mit Holzstruktur, eine modulare Konstruktion

 

Der modulare Aufbau ist einfach und flexibel. In Spanien stammen 80 % des für den Bau verwendeten Holzes direkt aus unseren Wäldern in Europa. Der Transport ist daher einfach und schnell.

Weil Holz flexibel und robust ist, können Hausbauer ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Auch Vergrößerungsarbeiten lassen sich mit einem Holzrahmen einfacher durchführen als mit anderen Materialien. Zudem passt sich Holz allen Stilrichtungen an und lässt sich perfekt mit Stahl, Beton oder Glas kombinieren.

Sie finden auch Holzhäuser als Bausatz, welche schnell zu montieren sind und sich perfekt in jede Landschaft einfügen.